Im ländlichen Gebiet vergeht mehr Zeit als in der Stadt bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes bzw. des Notarztes. In Randgebieten kann sich die Zeitspanne ausdehnen, die sich bei schlechten Witterungsverhältnissen (z.B. Eis- und Schneeglätte) nochmals verlängern kann. Andererseits ist die erfolgreiche Primärversorgung von Notfallpatienten u. a. von kurzen Einsatzzeiten abhängig.

Aufgrund der Erkenntnis, dass eine deutliche Verkürzung des therapiefreien Intervalls nur möglich ist, wenn gut ausgebildete Ersthelfer, die direkt vor Ort sind, mit den Sofortmaßnahmen beginnen und diese bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes weiterführen, haben die BRK-Bereitschaften mit dem Aufbau der Einrichtung "Helfer vor Ort" begonnen und werden diese überall dort, wo es notwendig und sinnvoll ist, in ganz Bayern einrichten.

Im Winter 2001 beschlossen Mitglieder aus Wurmannsquick, die in der Bereitschaft Eggenfelden tätig sind, einen "Helfer vor Ort" Standort zu gründen. Monate vergingen, bis das Organisatorische für die Einrichtung geklärt war und am 24.06.2002 die erste Sitzung einberufen werden konnte. Hier wurden unter anderem die Vorstandsmitglieder und der Schriftführer gewählt und das Einsatzgebiet festgelegt. Der voraussichtliche Start der Einrichtung wurde auf den 01.09.2002 festgesetzt. Wegen auftretender Probleme musste der Termin jedoch auf den 20.09.2002 verschoben werden.

Seit diesem Tag ist der HvO Wurmannsquick 365 Tage im Jahr für Sie unterwegs.

HelferHerzen

Gewinner 2014 DM HelferHerzen

Kontakt

Helfer vor Ort Wurmannsquick

Pfarrkirchener Str. 47
84307 Eggenfelden

Tel.: (08725) 96 77 22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HVO Intern