Am  17. November feierte der HvO Wurmannsquick im Rahmen einer kleinen Feier sein 10 jähriges Bestehen. Hier finden Sie die Bilder, die Chronik und die Berichterstattung in der lokalen Presse:

Bildergalerie 10 Jahresfeier

Chronik 10 Jahre HvO Wurmannsquick

 

 Auszug aus dem Rottaler-Anzeiger vom 23.11.2012: 

Wurmannsquick. Seit zehn Jahren sind die "Helfer-vor-Ort" (HvO) im Markt aktiv. Bei einer kleinen Jubiläumsfeier im BRK-Seniorenheim ließ man diese Zeitspanne Revue passieren.

 Bürgermeister Ludwig Watzinger dankte der HvO-Gruppe für ihren ehrenamtlichen Einsatz, obwohl er anfangs skeptisch war, ob diese Einrichtung Bestand haben werde. Aber er wurde eines Besseren belehrt und die Gemeinde habe gerne die Bürgschaft übernommen, als nach einem Totalschaden im Januar 2011 ein neues Fahrzeug beschafft werden musste.

 Die stellvertretende BRK-Kreisvorsitzende Brigitta Moser, BRK-Kreisgeschäftsführer Herbert Wiedemann und der Kreistaktische Leiter West Jürgen Sommer würdigten ebenfalls die Leistung der HvO-Gruppe bei der Unterstützung der hauptamtlichen Helfer.

 HvO-Leiter Stefan Kirschner ging in einer kleinen Rückschau auf die Entstehung und Werdegang der HvO ein. Die Idee zur Gründung entstand im Winter 2001 und mit Unterstützung durch Alfred Landsmann von der HvO-Gruppe Massing, der Bereitschaft Eggenfelden und die Kreisbereitschaft wurde 2002 mit den Planungen begonnen. Am 24. Juni 2002 fand die Gründungssitzung mit 15 Teilnehmern statt. Zum ersten HvO-Leiter wurde Stephan Reff gewählt, zu seinem Stellvertreter Andreas Grötzinger. Schriftführer wurde Daniel Lohr. Gründungsmitglieder waren Bettina Lohr, Stephan Reff, Andreas Grötzinger, Thomas Bruckmeier, Alois Hofer, Alois Kainz, Johann Maier, Andreas Schwarzmeier, Daniel Lohr, Andreas Hennersperger, Andreas Wiesmeier, Gerhard Nöbauer, Traudl Schuster, Konrad Wiesmeier und Klaus Weitzhofer. Im Rahmen der Gewerbeschau am 12. und 13. Oktober 2002 präsentierte sich die HvO-Gruppe erstmals der Öffentlichkeit. Seither wurden über 57 000 Bereitschaftsstunden geleistet, über 500 Einsätze durchgeführt und über 300 Einsatzstunden geleistet von den zur Zeit 32 aktiven Mitgliedern.

 Der Entschluss, ein eigenes Einsatzfahrzeug zu beschaffen, fiel im November 2003. Mit einer erfolgreichen Firmenspendenaktion und der Zusage der Gemeinde für die Übernahme der Unterhaltskosten konnte der Traum aber erst im Jahr 2005 verwirklicht werden. Der am 1. Juli 2005 in Dienst gestellte BMW, in Eigenregie ausgebaut, diente bis Januar 2011 als Einsatzfahrzeug. Das aktuelle Fahrzeug, das nach dem Unfall nötig wurde, konnte erst nach einer Spendenaktion und Haussammlung im Frühjahr 2011 gekauft werden. Laut Leiter Stefan Kirschner ist die HvO-Gruppe mittlerweile fester Bestandteil des Vereinslebens der Marktgemeinde. Sie führe auch den Sanitätsdienst bei größeren Events durch.

 Ehrend gedacht wurde im Rahmen der Feier des im Februar 2007 gestorbenen Gründungsmitglieds Alois Kainz.

 Unter den Gästen waren auch stellvertretender Kreisgeschäftsführer Hans Haider, Heimleiterin Anneliese Hitzenberger sowie von der Feuerwehr Wurmannsquick Kommandant Werner Clement und 2. Vorstand Johann Joachimbauer.

Die Mitglieder des HvO Wurmannsquick 2012 auf der 10 Jahresfeier

Die aktiven "Helfer-vor-Ort": von links Alois Hofer, Alexander Seidl, Tobias Kalischko, Johannes Heller, Andrea Kaiser, Florian Rettenbeck, Tamara Kalischko, Benjamin Hölzlwimmer, Andreas Brandl, Tobias Schemmer, Michael Schreiner, Alexander Kaiser, Stephan Reff, Andreas Kritzenberger, Klaus Weitzhofer, Robert Schreiner, Konrad Wiesmeier und HvO-Leiter Stefan Kirschner.  − Foto: Reichenwallner

 

HelferHerzen

Gewinner 2014 DM HelferHerzen

Kontakt

Helfer vor Ort Wurmannsquick

Pfarrkirchener Str. 47
84307 Eggenfelden

Tel.: (08725) 96 77 22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HVO Intern